.

Uhrmacherinnung Ost-SachsenInnung der Uhrmacher Ost-Sachsen

Können Sie uns sagen, wie spät es ist? Zeit genug, um sich die Zeit zu nehmen, und die Innung der Uhrmacher kennenzulernen. Doch wer jetzt denkt, die haben ja alle Zeit der Welt, der irrt sich, denn viele neue Modelle wollen hergestellt, ältere Modelle repariert werden. Denn so beständig wie die Zeit selber soll auch die vom Großvater geerbte Taschenuhr sein.

Eine Uhr tickt. Viele Uhren ticken durcheinander und damit am Schluss alle Uhren im Einklang ticken, sucht die Innung der Uhrmacher Ost-Sachsen den Takt aller Interessen. Mit Rat und Tat und der richtigen Zeitrechnung steht die Innung ihren Mitgliedern zu Seite. Ob in rechtlichen oder sozialen Fragen, neusten Trends oder politischen Lagen, ist die Innung der Uhrmacher stets darum bemüht, ganz nah am Puls der Zeit zu sein.

Die Innung steht im engen Kontakt zu den drei Uhrzeigern einer Ausbildung: Schule, Ausbildungsbetrieb und Arbeitsamt. Die Zwischen- und die Gesellenprüfung werden von der Innung minutiös von den Auszubildenden abgenommen, so dass keine Uhr nachgeht.


Ansprechpartner Innung der Uhrmacher Ost-Sachsen

Obermeister

Bernd Seffner
Promenadenring 6
02708 Löbau
Telefon: 03585/86 22 10

Stellvertreter

Barbara Liepke
Königsbrücker Landstraße 426
01108 Dresden
Telefon: 0351/88 05 394

                            

 

 


Kreishandwerksmeister Peter Liebe und Obermeister Bernd Seffner

Oktober 2018

Verleihung KHS-Ehrenmedaille an Obermeister Seffner

Der Obermeister Bernd Seffner erhielt anlässlich seines 60. Geburtstages im September dieses Jahres die Ehrenmedaille der Kreishandwerkerschaft.

weiter lesen ...


Ehrenobermeister Manfred Kuge nimmt die Glückwünsche von Bernd Seffner (Innung) und Jens-Torsten Jacob (KHS) entgegen.

Oktober 2016

Jahresveranstaltung 2016

Das Innungsvergnügen verbinden die Mitglieder der Uhrmacher traditionell mit ihrer Jahresversammlung. Diesmal war der Tagungsort das schöne Meißen.

weiter lesen ...


.