Sie sind hier: Start / Handwerkskammer

.

Großer Dank geht an langjährige Prüfer

„Sie sind als Ehrenamtliche die pulsierende Herzkammer der Wirtschaft.“ „Ehrungen, das ist, wenn die Gerechtigkeit ihren guten Tag hat.“ Mit diesen zwei Zitaten, das erste von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, das zweite von Ex-Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU), haben Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden, und Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer ihre Reden beim Netzwerktreffen der Prüfer angereichert. Denn im Mittelpunkt der Veranstaltung mit rund 270 Gästen im Dresdner Flughafen stand die Ehrung der langjährig ehrenamtlich tätigen Prüfer.

Vier erhielten das Prüferehrenzeichen in Bronze der Handwerkskammer Dresden für ihr zehnjähriges Engage-ment, fünf in Silber (für 15 Jahre Prüfertätigkeit), drei in Gold (für 20 Jahre Prüfertätigkeit). Weitere sechs Prüfer wurden darüber hinaus „Für Besondere im Verdienste um das Handwerk“ geehrt.

„Sie sind ein wesentlicher Pfeiler der dualen Ausbildung“, hob auch Stefan Brangs (SPD), Staatssekretär im Sächsischen Wirtschaftsministerium, in seinem Grußwort an die Prüfer hervor.

Sichtlich gerührt nahm Eva-Maria Hutsch ihre Ehrung für besondere Verdienste um das Handwerk entgegen. Die ehemalige Berufsschullehrerin am Berufsschulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden war seit 1978 erst in Prüfungsausschüssen für das Fleischer- später für das Bäcker-handwerk tätig. „Ich bin überzeugt von der dualen Ausbildung. Und diese Ausbildung braucht Prüfer“, hob Hutsch in ihrer Rede hervor.

Karl-Heinz Herfort, Hauptabteilungsleiter Berufsbildung der Handwerkskammer Dresden, Präsident Jörg Dittrich und Stefan Brangs, Staatssekretär im Sächsischen Wirtschaftsministerium, übereichen Heike Lenk das Prüferehrenzeichen in Gold.

Verteilt auf 140 Prüfungsausschüsse sind bei der Handwerkskammer Dresden sind rund 1.100 Prüfer berufen. „Da viele dieser Prüfer nicht nur in einem Ausschuss ehrenamtlich tätig sind, sieht man schnell, wie groß der Einsatz ist, den viele Frauen und Männer ehrenamtlich leisten. Ihnen allen gilt unser Dank“, würdigte Jörg Dittrich.

Ihre Mithilfe ist gefragt

Um Prüfer „für besondere Verdienste um das Handwerk“ zu ehren, benötigt die Handwerkskammer Dresden die Mithilfe der Handwerksorganisationen. Innungen und Kreishandwerkerschaften sind aufgerufen, verdiente Personen, die sich seit mehr als 20 Jahren für das Prüfungswesen stark machen, für eine Ehrung vorzuschlagen.

Ansprechpartner: Peggy Noack
Leiterin Prüfungswesen
Tel. 0351/ 8087-581
E-Mail: peggy.noack@hwk-dresden.de


.