.

Freisprechung

Die freigesprochenen Junggesellen in der Traditionsschmiede Seerhausen nach der Zeugnisübergabe

Der 25. April 2019 stand für die Metallinnungen Riesa-Großenhain und Meißen ganz im Zeichen der feierlichen Freisprechung der Gesellen. Traditionell wurde die Übergabe der Zeugnisse und Gesellenbriefe in der Traditionsschmiede Seerhausen durchgeführt. Sebastian Fischer, Mitglied des Sächsischen Landtages, konnte als Festredner gewonnen werden und gab in seiner Ansprache einen Großteil seines beruflichen Werdeganges wieder. Mit Blick auf seinen Meisterabschluss betonte er, dass das Lernen für die Junggesellen an der Stelle nicht zu Ende ist und man immer weiter nach neuem Wissen streben solle. Aus den Händen des Obermeisters konnten die anwesenden Freizusprechenden dann ihre Abschlussurkunden in Empfang nehmen. Das Ende des offiziellen Teiles bildete der gemeinsame Gesang des „Steigerliedes". Ein zünftiges Essen und angenehme Gespräche untereinander beschlossen diesen Nachmittag.

(KHS)