www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles > Wahlen der Malerinnung Meißen
.

Wahlen der Malerinnung Meißen

Der neue Vorstand der Malerinnung

Für die Innung des Maler- und Lackiererhandwerks wurden in der Mitgliederversammlung am 25. Oktober 2018 die Ehrenämter gewählt. Dazu hatten der Obermeister Mario Scholz und sein Vorstand nach Diera-Zehren ins „Jägerheim Löbsal" eingeladen. Anfangs legte Herr Scholz Rechenschaft über die vergangene Wahlperiode ab. Daran schlossen sich Beschlussfassungen zur Satzung und zur Änderung des Zusatzbeitrages sowie zum Haushalt 2019 an. Einen wesentlichen Anteil an der Versammlung hatten die angekündigten Wahlen. Jens-Torsten Jacob, Geschäftsführer der KHS, wurde zum Wahlleiter ernannt und berief als seinen Beisitzer Horst Quaas. Anschließend erläuterte er das Wahlprozedere. Die aufgestellten Kandidaten stellten sich zunächst kurz vor. In einem geheimen Wahlgang erhielt der alte Obermeister Mario Scholz (Radebeul) erneut das Vertrauen seiner Berufskollegen und wurde einstimmig wiedergewählt. Auch der stellvertretende Obermeister Tino Straube (Jahnishausen) wurde in seinem Amt bestätigt und erhielt 18 Stimmen. Neu zum zweiten stellvertretenden Obermeister wurde Mathias Wink (Coswig) mit ebenfalls 18 Stimmen in das vertrauensvolle Amt gewählt. Die drei Herren werden in ihrer Arbeit von den Vorständen Bill Quaas (Meißen) und Jörg Beckert (Nünchritz) unterstützt. Michael Eichler (Coswig) behält die Position des Lehrlingswarts. Im weiteren Verlauf der Wahlhandlung wurden die Vertreter zur Kreishandwerkerschaft Region Meißen (M. Scholz, T. Straube, B. Quaas), zum LIV Farbe – Gestaltung – Bautenschutz (M. Scholz, M. Eichler, T. Straube) sowie für den Gesellenprüfungsausschuss, den Ausschuss für Berufsbildung und den für Lehrlingsstreitigkeiten gewählt. Harald Hönisch (Weinböhla) und Christian Weigold (Nossen) wurden als Kassenprüfer bestätigt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

(KHS)