www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles > Brotprüfung 2021
.

Brotprüfung 2021

Autor: root 09.06.2021

Bäckermeister Michael Isensee bei der Begutachtung

Auch 2021 konnte die Brotprüfung der Bäckerinnung Meißen aufgrund der immer noch vorherrschenden Beschränkung durch die Corona-Pandemie leider nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Dazu hatte der Vorstand der Innung die Mitglieder zum diesjährigen Brottest für Mittwoch, den 19. Mai 2021, eingeladen.

In der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr testete und beurteilte der Bäckermeister Michael Isensee, unabhängiger Sachverständiger des Deutschen Brotinstitut e. V., die abgegebenen Proben in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Region Meißen. 22 Mitglieder der Bäckerinnung Meißen ließen insgesamt 61 Brote testen. Der Prüfer konnte sich über eine Vielfalt von Brotsorten freuen. Neben Roggenbrot, Zwiebelbrot und verschiedenen Körnerbroten waren auch seltene Brotsorten, wie z. B. Rotkrautbrot, Bärlauchbrot, Bergsteigerbrot oder Möhrenbrot, zum Testen eingereicht worden.

Das Institut testet bundesweit Backwaren und informiert Verbraucher auf seiner Website unter www.brotinstitut.de. Dort kann sich jeder Kunde durch Eingabe seines Wohnortes über die Brotqualität informieren. Für die sensorische Qualitätsprüfung werden Geschmack, Geruch, Form, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung, Krumenbild sowie Struktur und Elastizität einer jeden Backware bewertet.

Nach gewissenhafter Prüfung steht fest, 32 Brote erhielten das Prädikat „Sehr gut" und 22 Brote dürfen das Ergebnis „Gut" für sich beanspruchen. Ein Ergebnis, das sich durchaus sehen lassen kann und für die hervorragende Qualitätsarbeit der Bäcker spricht. Fünf Brote erhielten zusätzlich die GOLD-Auszeichnung. Für drei Jahre „sehr gut" in Folge erhält das jeweilige Produkt diese Würdigung als Nachweis für konstante Topqualität.

(KHS)