.

Stollenprüfung

StollenprüfungBereits zum 5. Mal hatte die Bäckerinnung Meißen zur gemeinsamen Stollenprüfung mit den Innungen Freiberg und Mittweida eingeladen. Am 4. November 2017, ab 10.00 Uhr startete in den Verkaufräumen von Möbel-Mahler in Siebenlehn der große Stollentest. 35 Betriebe der drei Innungen nutzten die Möglichkeit, ihre Stollen testen zu lassen und stellten natürlich auch leckere Kostproben für die Besucher bereit. Bei der Stollen-prüfung werden die Backwaren zu folgenden Kriterien von den Prüfern Michael Isensee vom Institut für Qualitätssicherung von Backwaren und André Bernatzky, Schulleiter der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen, bewertet:

• Form und Aussehen
• Oberflächen- und Krusteneigenschaften
• Lockerung und Krumenbild
• Struktur und Elastizität
• Geruch und Geschmack

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, von den 55 Gesamtproben erhielten 35 das Prädikat „Sehr gut“, alle weiteren Stollen wurden mit „Gut“ bewertet. Viele Besucher kamen mit den Bäckermeistern vor Ort ins Gespräch und erfuhren noch so manches Wissenswerte über diese beliebte Weihnachtsbackware. Sie erhielten Tipps zur richtigen Lagerung und erfuhren, welche Zutaten im Stollen verarbeitet werden. Eine rege Beteiligung erfuhr auch das Gewinnspiel, hier konnten die Besucher nach dem Verzehr der Kostproben ihren ganz persönlichen Favoriten benennen und hatten die Möglichkeit, somit einen leckeren Stollen zu gewinnen. Bäcker Rüdiger Walther von der Bäckerinnung Meißen zählte zu den Auserwählten, sein Stollen erhielt nicht nur das Prädikat „Sehr gut“, sondern fand auch bei den Besuchern seine Liebhaber. Der glückliche Gewinner darf sich nun auf einen „Original Dresdner Christstollen“ dieser Bäckerei freuen. Die Ergebnisse der regelmäßigen Stollen- und Brotprüfungen können interessierte Kunden auch über den Bäckerei-Finder des Instituts für Qualitätssicherung von Backwaren abfragen: www.brot-test.de (KHS)