www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles / 3.2: Innungen aktuell / 3.2.11: Tischlerinnung Meißen Riesa Großenhain > Ein frisches Image für die Innung schaffen – Dialogrunde im Tischlerhandwerk
.

Ein frisches Image für die Innung schaffen – Dialogrunde im Tischlerhandwerk

Tischlermeister Robert Mühlberg (Mitte) im Kreise der jungen Kollegen

Die Lebensläufe der 15 Meisterschüler im Tischlerhandwerk der Handwerkskammer Dresden könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch eines haben sie gemeinsam: ihre Leidenschaft, aus Holz Neues entstehen zu lassen. Diese teilt auch Tischlermeister Robert Mühlberg aus Burkhardswalde bei Klipphausen. Der 40-Jährige ist nicht nur ein Fan von Massivholz, sondern auch von aktivem Innungsleben.

Um vor allem junge Handwerkskollegen für mehr ehrenamtliches Engagement zu be- geistern, besuchte der Obermeister der Tischlerinnung Meißen-Riesa-Großenhain gemeinsam mit Jan Eckoldt, Geschäfts- führer des Landesinnungsverbandes Tischler Sachsen, die Meisterschüler im Berufs- bildungs- und Technologiezentrum Pirna. Die engagierten Nachwuchshandwerker hatten nicht nur zahlreiche Fragen, sondern klare Vorstellungen, was sie sich von einer Innung wünschen. Angeregt diskutierten sie über Lobbyarbeit, Tariflöhne, Soka-Bau oder Aufgaben von Prüfungsausschüssen.

„Die Anregung von Meisterschülern, über die Innungsarbeit bereits in der Berufsschule zu informieren, nehme ich gern auf. Neben dem Berufsalltag versuchen wir natürlich, auf Veranstaltungen und Messen so oft wie möglich präsent zu sein“, sagt der Obermeister. „Mit anspruchsvolleren Angeboten und einem intensiveren Austausch unter den Mitgliedern möchte ich der Innung ein frisches Image verleihen“, so Robert Mühlbergs Ziel.

TIPP: Der nächste Meisterkurs im Tischlerhandwerk Teilzeit bei der Handwerkskammer Dresden startet am 27. November 2019 und endet am 24. April 2021. Anmeldungen und Infos: claudia.loesche@hwk-dresden.de oder Telefon: 03 51/80 87-528.

(Julia Stegmann-Schaaf)