Sie sind hier: Start / Handwerkskammer

.

Handwerkskammer-Vollversammlung fordert Pakt zur dualen Ausbildung

WirsigMit sieben klaren Forderungen setzt sich die Vollversammlung der Handwerkskammer Dresden gegenüber der Landespolitik für eine Stärkung der dualen Ausbildung ein. Hintergrund ist das von der Staatsregierung beschlossene Handlungsprogramm zur Lehrerverbeamtung über 1,7 Milliarden Euro. „Das kann jedoch allenfalls ein erster Schritt sein“, so Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden. „Eine deutliche Stärkung der Oberschulen und der dualen Ausbildung, der es dringend bedarf, ist auf Landesebene bisher nicht in Sicht.“

Der von der Vollversammlung in ihrer Sitzung am 22. März geforderte „Pakt zur Stärkung der dualen Ausbildung“ reicht von der wirksamen Stärkung

der Oberschulen über Sicherung einer flächendeckenden Berufsorientierung in Sachsen bis hin zur Etablierung der dualen Ausbildung mit Abitur.

„Mit Blick auf die gerade von Ministerpräsident Michael Kretschmer gezogene Bilanz über die ersten 100 Tage seiner Amtszeit ist es uns wichtig, aufzuzeigen, wo weitere große Baustellen im Bildungssystem liegen, die dringend von der Regierung angegangen werden müssen“, so Dittrich. „Das ostsächsische Handwerk steht bereit, mit der Politik dazu in den vertieften Dialog zu treten.“


.