Sie sind hier: Start / Kreishandwerkerschaft

.

Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Region Meißen

Mitgliederversammlung der  Kreishandwerkerschaft Region MeißenAm 8. November trafen sich die Mitglieder und Obermeister der Kreishandwerkerschaft Region Meißen im Hotel „Knorre“ in Meißen zur zweiten Mitgliederversammlung/Obermeistertagung des Jahres 2017.

Der Kreishandwerksmeister, Peter Liebe, eröffnete die Versammlung. Lt. Tagesordnung begann die Versammlung mit den aktuellen Informationen der Krankenkasse IKKclassic. Herr Hoffmann berichtete von einigen Neu-erungen bei der IKK. Ausgehend vom Konzept IKKclassic 2020 ergeben sich einige Veränderungen bei der IKK, das sind u. a. bessere Erreichbarkeit für den Kunden – jederzeit und überall, insbesondere über digitale Zugangskanäle (Internet Filiale, E-Mail, Apps, Chat und Telefon), regionale Servicestandorte mit einheitlichen Öffnungszeiten und Bearbeitung der kundennahen Dienstleistungen, mobile Berater, Bildung von Fachcentern, die die zentrale Bearbeitung verschiedener Aufgaben wahrnehmen, z. B. Krankengeld, freiwillige Versicherung, Familienversicherung, und Veränderung der Orga-Struktur in der Fläche – classicweit. Die bisher zwölf Regionaldirektionen werden zu sechs Regionaldirektionen zusammengefasst. Die ServiceCenter Meißen und Riesa bleiben bestehen, wobei Riesa verstärkt werden soll. Neuer Regionalgeschäftsführer der Regionaldirektion Dresden/Elbland ist Herr Bernd Amann.

Der Tagesordnung folgend, informierte Herr Liebe in der Funktion des Vorsitzenden des Versorgungswerks des Handwerks der Region Meißen e. V. über die Umstellung der Unterstützung der Signal Iduna. Mit dem Jahr 2018 werden die finanziellen Unterstützungen der Signal Iduna für das Versorgungswerk auf die Kreishandwerkerschaft übertragen. Eine Unterstützung des Innungslebens, in gewohnter Weise, wird durch die Kreishandwerkerschaft sichergestellt.

Im Anschluss richtete Herr Uhlig, Verkaufsdirektor Signal Iduna, einige Worte an die Mitglieder. Er verwies auf aktuelle Themen, so. z. B. die Betriebsrente, Krankenversicherung und die Krankenversicherung im Alter. Die Informationen über die aktuelle Vortragsreihe der Signal Iduna werden den Obermeistern der Innungen zeitnah bekannt gegeben.

Nach einer angeregten Diskussion zur Teilnahme am „Tag der Sachsen“ 2019 in Riesa stärkten sich die Mitglieder bei einem schmackhaften Essen, um dann nach der Pause zur Beschlussfassung überzugehen. Der Geschäftsführer, Herr Jacob, erläuterte die Beschlussvorlagen zum Haushaltsplan 2018. Es folgten die Beschlüsse zur Übernahme der Aufgaben aus dem Versorgungswerk sowie die Abstimmung über die Finanzen der KHS, das Gebührenverzeichnis 2018, die Beitragsbemessung 2018 und der Haushaltsplan für 2018 mit Stellenplan 2018. Im Anschluss informierte Herr Jacob die Anwesenden nochmals über die Möglichkeit eines kostenfreien Eintrags im Lehrstellenkompass 2019/20. Er wies darauf hin, dass die zum Jahresende 2016 abgegebene Optionserklärung bzgl. der Umsatzbesteuerung weiterhin ihre Gültigkeit hat und dass bis 2020 kein weiterer Handlungsbedarf besteht. Bezüglich der Vergabe des Ausbildungspreises teilte Herr Jacob mit, dass in diesem Jahr leider nur eine Gesellin mit sehr guten Leistungen ausgezeichnet werden kann. Es wird daher keine Veranstaltung „Ausbildungspreis“ geben. Die Preisträgerin wird zum Neujahrsempfang 2018 ausgezeichnet. Er bat die Mitglieder, sich als Termin für den Neujahrsempfang den 5. Januar 2018 bereits vorzumerken.

Abschließend bedankte sich der Kreishandwerksmeister bei allen Anwesenden und Gästen und schloss die Veranstaltung mit Wünschen für eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute für 2018.

(KHS)


.