Sie sind hier: Start / Kreishandwerkerschaft

.
Chancen geben – Chancen nutzen

Februar 2017

Förderung der vertieften Berufsorientierung junger Flüchtlinge zu ihrer Integration in eine berufliche Ausbildung im Handwerk

Damit junge Flüchtlinge gut auf eine Berufsausbildung im Handwerk vorbereitet werden, wurde am 5. Februar 2016 gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Bundesagentur für Arbeit (BA) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) die Qualifizierungsinitiative „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“ gestartet.

weiter lesen ...


Handwerk und Politik wollen gemeinsam etwas bewegen

Februar 2017

Große Politik zu Besuch beim Handwerk

Bei geöffneter Zunftlade darf nicht gelogen werden. So gesehen war der Neujahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Region Meißen auch bei Anwesenheit von Politikern eine ehrliche Veranstaltung und das trotz des Wahljahres.

weiter lesen ...


Dezember 2016

Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an Registerkarten

Der Steuervollzug in Deutschland ist funktional und bislang effektiv und effizient. Jedoch stellen die heute bestehenden technischen Möglichkeiten zur Manipulation von digitalen Grundaufzeichnungen, wie Kassenaufzeichnungen, ein ernst zu nehmendes Problem für den gleichmäßigen Steuervollzug dar.

weiter lesen ...


Herr Hoffmann während seiner Ausführungen

Dezember 2016

Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Region Meißen

Am 9. November trafen sich die Mitglieder und Obermeister der Kreishandwerkerschaft Region Meißen zur dritten Mitgliederversammlung/ Obermeistertagung des Jahres 2016 in den Räumen der KHS.

weiter lesen ...


Matthias Brade (2.v.l.) zwischen den Gratulanten von der Kreishandwerkerschaft

Dezember 2016

Ehrenmedaille für Matthias Brade

Bäckermeister Matthias Brade feierte am 25.11.2016 das 125. Firmenjubiläum der Bäckerei Brade. Er führt die Familienbäckerei, die seit Generationen um beste Qualität bemüht und auch außerhalb von Riesa bekannt ist.

weiter lesen ...


Diese jungen Handwerksgesellen sind die Besten in der Region Meißen. Sie konnten den Ausbildungspreis 2016 der Kreishandwerkerschaft entgegennehmen.

Dezember 2016

Die besten jungen Handwerker der Region

Der neu gewählte Kreishandwerksmeister Peter Liebe und sein Stellvertreter Roberto Heilscher beherrschen die Zeremonie perfekt: Begrüßung, Zunftlade öffnen, Kerze anzünden und über die Disziplin belehren.

weiter lesen ...


Praxistest vor Ort – knapp 20 Elektrofahrzeuge konnten zum ersten Elektromobilitätstag von den Gästen bestaunt und getestet werden

Oktober 2016

Erster E-Mobilitätstag im Landkreis Meißen

Die mittlere tägliche Fahrleistung in Deutschland beträgt 37 km. Alle heutigen Elektrofahrzeuge können diese Entfernung problemlos bewältigen. Elektromobilität ist insbesondere im Kurzstreckenbereich für viele Firmen mit relativ konstanten täglichen Fahrzyklen wie kommunale und gewerbliche Betriebe überaus attraktiv.

weiter lesen ...


Der neue Vorstand – (v.l.n.r.) Roberto Heilscher, Frank Opitz, Peter Liebe, Thomas Möbius, Andreas Eisenreich, Mario Scholz, Jens-Torsten Jacob

Oktober 2016

Bäckermeister Peter Liebe neuer Kreishandwerksmeister

Für den 15. September 2016 hatte der Vorstand der Kreishandwerkerschaft Region Meißen zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung mit anstehenden Neuwahlen des Vorstandes nach Meißen in die Winzergenossenschaft eingeladen.

weiter lesen ...


Oktober 2016

Kostenfreier Fördermittel- und Finanzierungssprechtag in der Wirtschaftsförderung Region Meißen (WRM) GmbH

Die Sächsische AufbauBank – Förderbank – (SAB) bietet am 8. November 2016 im Landkreis Meißen eine individuelle Beratung zu den Förderprogrammen des Freistaates Sachsen für Existenzgründer und Unternehmen vor Ort an.

weiter lesen ...


Kurt Hähnichen und Ernst Kriesch

August 2016

Die Arbeit ist getan

Kurt Hähnichen und Ernst Kriesch sind über 20 Jahre ehrenamtlich an der Spitze der Kreishandwerkerschaft Meißen. Eine lange Zeit, in der sich vieles verändert hat. Im September stehen turnusmäßig Neuwahlen an und beide machen Platz für die jüngere Generation. Anlass für uns, noch einmal die Gelegenheit zu nutzen, um zu fragen, wie es war, wie es ist und was beide denken, wie es sein wird.

weiter lesen ...


.